Vortrag: Graphic Matters 2019 in Breda

20. September 2019

Bei der Veranstaltungsserie „Graphic Matters“ im niederländischen Breda wird Thilo von Debschitz am 29. September 2019 einen Vortrag über die Informationsvisualisierung des Dr. Fritz Kahn halten. Das Motto von „Design Matters“, deren Events sich über den Zeitraum vom 20. September bis 27. Oktober 2019 erstrecken und im Havenkwartier stattfinden, lautet in diesem Jahr „Information Superpower“. […]

Buch: History of Information Graphics

6. Juli 2019

Im prächtigen, 462-seitigen Band „History of Information Graphics“ (TASCHEN, 2019) ist Fritz Kahn als Infografik-Pionier mit zwei Arbeiten vertreten. Im Kapitel „Menschen und Maschinen verstehen“ präsentiert Michael Stoll beispielgebend Kahns berühmtes Plakatmotiv „Der Mensch als Industriepalast“. Im späteren Verlauf des Buches ist auch Kahns Illustration „Die Zahl der Bakterien in der Großstadtluft vertreten“, bei der […]

Homo Machina: Veröffentlichung

13. Mai 2018

Im 2D-Erkundungsspiel „Homo Machina“, das auf der Lehrtafel „Der Mensch als Industriepalast“ von Fritz Kahn basiert, weist der Spieler Mitarbeiter an, die vielfältigen Funktionen des menschlichen Körpers zu beaufsichtigen – von der Nahrungsaufnahme und Atmung über die Kontrolle von Gefühlen bis hin zur Überwachung des Nervensystems. Mit stilvollen Grafiken und Animationen, poetischer Erzählweise und Musik veranschaulicht […]

„Homo Machina“: Gewinner bei Game Connection America 2018!

21. März 2018

Noch vor seiner offiziellen Veröffentlichung zeichnete die Jury der Game Connection America 2018 das Onlinespiel „Homo Machina“ in der Kategorie „Best Mobile/Tablets“ als Gewinner aus. Game Connection ist eine internationale Veranstaltung, die seit 2001 jährlich stattfindet. In der Zeit vom 19. bis 21. März 2018 kamen in San Francisco über 2.700 Entwickler, Verlage, Distributoren und […]

„Homo Machina“: Nominierung für Gamer’s Voice Awards

23. Januar 2018

South by Southwest (SXSW) gehört zu den international führenden Konferenzen im Bereich Musik, Film und interaktive Medien. Für die diesjährige Veranstaltung, die von 9. bis 17. März in Austin/Texas stattfindet, wurden nun die Finalisten für die Gamer’s Voice Awards bekanntgegeben – der Wettbewerb zeichnet unabhängige Spiele-Entwickler aus aller Welt aus. Zu den fünf Nominierten in […]

Ausstellung: Bildfabriken

15. Januar 2018

Bereits vor 100 Jahren wurde in Typografie, Wissenschaft und Grafik an einer bildbasierten »Sprache« gearbeitet, die sich die universelle Verständigung durch Bilder zunutze machte. »Worte trennen, Bilder vereinen«, so das Motto der neuen Bildsprache von Otto Neurath, einem der Vordenker der populären Infografik. Die Ausstellung thema- tisiert die Neuentdeckung und Profilierung des Bildes als Informations- […]

Radiofeature: WDR

14. Januar 2018

Anlässlich des 50. Todestages von Fritz Kahn erinnerte der WDR-Hörfunk mit einem fünfzehnminütigen „ZeitZeichen“ am 14. Januar an den Vater der Informationsgrafik. Beitrag in der ARD-Mediathek

Buch: Bildfabriken

8. Januar 2018

Zu Beginn des 20. Jahrhunderts brachten die gerade entstandenen Massenmedien eine bis dahin ungewohnte Dichte an Informationen in Umlauf und sorgten für einen enormen Visualisierungsschub. Die Vielzahl von Nachrichten benötigten neue Darstellungsformen, um auf einen Blick komplexe Zusammenhänge rasch erfassen zu können: Die Infografik als visuelles Medium wurde erfunden. Transformer: Infografik als Wegbereiter der Moderne […]

Ausstellungsrezension: Süddeutsche Zeitung

1. Oktober 2017

Unter dem Titel „Erklär es mit der Augapfelsine“ empfiehlt Sandra Rendgen die Ausstellung „Bildfabriken: Infografik 1920–1945“. Sie zeige außer den bereits vielfach publizierten Infografiken von Fritz Kahn und Otto Neurath auch bisher unbekannte Exponate, die sonst in internationalen Archiven lagern. Außerdem erfährt der Besucher etwas über Kahns und Neuraths kreative Netzwerke und es werde deutlich, […]

Vortrag: Tallinn Design Festival

29. September 2017

Auf Einladung des Tallinn Design Festivals hielt Thilo von Debschitz in der estnischen Hauptstadt einen Vortrag über Fritz Kahn und dessen besondere Fähigkeit, komplizierte Sachverhalte durch kreative Bildideen zu veranschaulichen. Die Veranstaltung fand in in den großen „Noblessner“-Hallen statt, die Anfang des 20. Jahrhunderts für die Herstellung von U-Booten genutzt wurden und heute neben dem […]

Ausstellungsrezension: DIE WELT

21. September 2017

„Sprechen Sie Infografik?“ fragt Marc Reichwein am 20. September 2017 in DIE WELT und empfiehlt als Antwort den Besuch der Ausstellung „Bildfabriken: Infografik 1920–1945“ in Leipzig. Die Präsentation der gegenübergestellten Arbeiten von Fritz Kahn und Otto Neurath bezeichnet der Journalist als „designhistorische Delikatessenschau“. Artikel in DIE WELT

Ausstellung: Can Graphic Design save your life?

5. August 2017

Kann Grafikdesign Leben retten? Eine gleichnamige Ausstellung (7. September 2017 bis 14. Januar 2018) in der Wellcome Collection, London, gibt darauf eine positive Antwort. Rund 200 Beispiele – u. a. das Poster „Der Mensch als Industriepalast“ von Fritz Kahn – spannen einen Bogen von der Gestaltung von Krankenhäusern über das Design von Aufklärungsplakaten oder Zigarettenverpackungen […]

Buch: Body Modern

2. Juni 2017

Als erste kritische Studie der visuellen Rhetorik Fritz Kahns erschien kürzlich „Body Modern. Fritz Kahn, Scientific Illustration, and the Homuncular Subject.“ (University of Minnesota Press) von Michael Sappol. Der amerikanische Medizinhistoriker untersucht darin, wie Fritz Kahns populäre wissenschaftliche Illustrationen die industrielle Moderne visualisierten und repräsentierten. Mit über 100 Bildern veranschaulicht „Body Modern“ die Beziehung zwischen konzeptionellem […]

Ausstellung: Phänomen Energie

10. Dezember 2016

„Massenandrang an der Menschmaschine“ berichtete die Lokalpresse nach Eröffnung der Sonderausstellung Phänomen Energie in Lüdenscheid. Schulkinder hatten begeistert eine interaktive Skulptur erklommen, die nach Fritz Kahns Schaubild „Der Mensch als Industriepalast“ gestaltet war. Mithilfe einfacher Mechanismen veranschaulicht das überlebensgroße Körpermodell verschiedene Prozesse der Energieerzeugung und -umwandlung im menschlichen Körper. Die Menschmaschine und ein daran anschließender […]

Referenz: Für den tieferen Sinn

5. November 2016

Keiner unserer Sinne ist tiefer mit der Erinnerung verknüpft als der Geruchssinn. Sollte dieser Dimension im Gestaltungskontext daher nicht ebenso viel Beachtung geschenkt werden, wie es heute bei allen anderen Medien geläufige Praxis ist? Dieser Frage spüren Martin Hegel und Matthias Wagner K in ihrem Buch „Für den tieferen Sinn – Duft als Medium in […]

Ausstellung: Den Körper im Blick

19. Oktober 2016

In der Berner Bibliothek Münstergasse wurde am 19. Oktober die Ausstellung „Den Körper im Blick“ eröffnet. Sie präsentiert Techniken zur Sichtbarmachung des menschlichen Körpers – von Statuen aus der Antike bis zu DNA-Modellen und modernsten Bildgebungsverfahren der Gegenwart. Ein Raum widmet sich allein Fritz Kahn und den einzigartigen Abbildungen aus seinen Büchern. Die Ausstellung kann […]

Referenz: The Invisible War

20. August 2016

Eine Illustration aus der Fritz-Kahn-Publikation „Das Leben des Menschen“, Vol. III (1928) ist in der Graphic Novel „The Invisible War“ zu finden. Hauptperson des Comicromans, der in der Zeit des Ersten Weltkriegs angesiedelt wurde, ist die Krankenschwester Annie Barnaby. Sie infiziert sich bei der Behandlung eines verwundeten Soldaten mit einem lebensgefährlichen Virus. Die von Ben […]

Radiobeitrag: Rete Uno

24. Juli 2016

In der Sendung „Chi Assaggia Rimane“ des Rundfunksenders Rete Uno beschäftigt sich Elizabeth Camozzi mit Fritz Kahn, der viele Jahre im Tessin verbrachte; so lebte er von 1948 bis 1950 in Ascona, in den fünfziger Jahren in Lugano und später in Locarno, wo er dann 1968 starb. – Rete Uno ist das erste öffentlich-rechtliche Hörfunkprogramm […]

Ausstellung: Grand Palais, Paris

31. Mai 2016

In der Ausstellung „Carambolage“ (2. März bis 4. Juli 2016, Grand Palais, Paris) hat Kurator Jean-Hubert Martin Kunstwerke bedeutender und unbekannter Künstler zusammengestellt. Wie beim Auftreffen einer Billardkugel trifft hier ein Kunstwerk auf das nächste; die 185 aus unterschiedlichen Epochen und Stilrichtungen präsentierten Arbeiten brechen mit dem traditionellen kunstgeschichtlichen Ansatz und lösen beim Betrachter unerwartete […]

Vortrag: Pentagram, New York

29. Oktober 2015

Während eines Praktikums bei der Kreativagentur Pentagram lernte der Grafikdesigner Thilo von Debschitz 1993 den Sohn von Fritz Kahn kennen. Der persönlichen Begegnung in New York City folgte rund fünfzehn Jahre später die unerwartete Entdeckung des kleingedruckten Urhebernachweises „Fritz Kahn“ am Bildrand der großartigen „Industriepalast“-Illustration. Die Verkettung dieser Zufälle löste eine intensive Recherche nach weiteren […]

Vortrag: TEDx RheinMain (Video)

29. September 2015

Der jährliche Event des TED-Chapters TEDx RheinMain fand im Campus Kronberg in der Nähe von Frankfurt statt; auf der Referentenliste standen u. a. Vincent Hendricks (Center for Information & Bubble Studies, Kopenhagen), Mark Higgins (Eumetsat, Darmstadt), Maryline Lengert (ESA, Rom), Kasper Fangel Skov (Skanderborg), die Gewinner des Datanauts-Wettbewerbs Tobias Pfaff und Pascal Weinberger (Datalook, Münster, […]

Vortrag: Tÿpo St.Gallen

19. September 2015

Das dreitägige Typografie-Symposium Typo 2015 im schweizerischen St. Gallen stand unter dem Tagungsthema „Tempo“. Hochkarätige Referenten, darunter die Designer Dafi Kühne (Schweiz), François Chastanet (Frankreich), Benji Wiedemann (Großbritannien) und Carvalho Bernau (Niederlande), stellten aktuelle Agentur- und Buchprojekte vor. Auf der Rednerliste stand auch Thilo von Debschitz, Co-Autor der Monografie „Fritz Kahn“, der das Publikum auf […]

Interview: Design made in Germany

18. September 2015

Im Interview mit Viola von Zadow, Journalistin im deutschsprachigen Blog „Design made in Germany“, schildert Co-Autor Thilo von Debschitz, was ihn zur Arbeit an dem Buchprojekt „Fritz Kahn“ motiviert hat. Design made in Germany (kompletter Artikel)

Rezension: Welt der Wunder

26. Juni 2015

In ihrem Artikel „Der Mensch als Hochleistungsmaschine: So funktioniert unser Körper“ und einer Bildergalerie mit 17 Motiven widmet sich Sandra Leinfelder dem Werk Fritz Kahns und der Monografie der Geschwister von Debschitz. Leinfelder hebt die „äußert kreative und fantasievolle Vorstellungskraft“ Kahns hervor. Sie befindet: „Der Mediziner Dr. Fritz Kahn visualisierte mit beeindruckenden Bildern komplexe biologische […]

Kahn-Abbildung: Medicine Anthropology Theory

20. Mai 2015

„Der Arzt der Zukunft“, ein visionäres Fritz-Kahn-Motiv aus dem Jahr 1939, bebildert einen Rückblick auf die Konferenz „The Medicine and the Digital Revolution“. Die Veranstaltung fand im Dezember 2014 an der Universität Zürich statt und führte internationale Experten der Anthropologie, Sozialwissenschafter und Historiker zusammen. Zwei Tage lang erörterten die Teilnehmer die Berührungspunkte der klinischen Medizin […]

Vortrag: QVED 2015

27. Februar 2015

Bei der QVED 2015 präsentierte Thilo von Debschitz Highlights aus den Publikationen von Dr. Fritz Kahn. Sein Vortrag war Bestandteil des Programmschwerpunktes „Infografik“, der von Prof. Michael Stoll kuratiert wurde. – Auf der internationalen Designkonferenz QVED (Quo Vadis Editorial Design), die in jährlicher Frequenz in München stattfindet, berichten Gestalter, Journalisten und Verleger über ihre Arbeit. […]

Buchrezension: The Illustrated Forest

18. Januar 2015

The Illustrated Forest rezensiert als unabhängig betriebene Website Bilderbücher für Kinder und Erwachsene. Die Monografie „Fritz Kahn“ wird als „wahrhaft inspirierendes Buch“ bewertet. In der Besprechung heißt es unter anderem: „Jede neue Seite bietet etwas Anderes und Unerwartetes. Kahns Fähigkeit, Wissenschaft nahe zu bringen, ist meisterhaft. Die zahlreichen Illustrationen, mit denen man sich stundenlang beschäftigen […]

Buchrezension: NRC Handelsblad

23. Dezember 2014

Im Rückblick auf das literarische Jahr 2014 zählt Marianne Vermeijden, Rezensentin der niederländischen Tageszeitung NRC Handelsblad, „Fritz Kahn“ zu den drei besten Büchern des Jahres. „Diese Monografie ist ein Muss.“ lautete das Fazit ihrer Buchkritik am 21. Februar 2014. – Das NRC Handelsblad ist eine überregionale Abendzeitung und gehört zu den größten Tageszeitungen der Niederlande. […]

Buchempfehlung: Wiesbadener Kurier

15. Dezember 2014

Viola Bolduan, Ressortleiterin Feuilleton des „Wiesbadener Kurier“, empfiehlt zu Weihnachten den Kauf der Kahn-Monografie. Sie schreibt: „Mit Glühwein zu genießen ist der fast 400 Seiten dicke Band der Wiesbadener Geschwister Uta und Thilo von Debschitz über den Begründer der Informationsgrafik Fritz Kahn. So auch ist ihr reich bebildertes und anschaulich getextetes Buch betitelt. Wer sich […]

Ausstellung: Museum der Medizingeschichte Riga

11. November 2014

Fritz Kahns Wandtafel „Der Mensch als Industriepalast“ (1926) ist Teil der Ausstellung „Anatomist: The Factory of the Human Body“ im Paul Stradins Museum der Medizingeschichte in Riga, Lettland. Die zweiteilige Ausstellung, die bis 16. März 2015 gezeigt wird, präsentiert Interpretationen der „Fabrik des menschlichen Körpers“ von zeitgenössischen Künstlern und von Andreas Vesalius. Vesalius wurde vor […]

Kahn-Abbildungen: Understanding the World

9. November 2014

Die Abbildung „Die Uhr der Erdgeschichte“ aus der Kahn-Publikation „Das Buch der Natur“ eröffnet das neue Buch „Understanding the World“ (TASCHEN, 2014). Der vier Kilogramm schwere Bildband versteht sich als visueller Atlas unseres Planeten und enthält mehr als 280 Infografiken, die die Welt erklären – von einer schematischen Zeichnung aus dem 19. Jahrhundert zu den […]

Buchempfehlung: MONOQI

26. September 2014

In der Rubrik „Ausgewählte Kunst- und Designbücher“ empfiehlt MONOQI seinen Mitgliedern die Monografie „Fritz Kahn“. – MONOQI beschreibt sich als „die Online-Destination für handverlesenes Design“. Mit 70 Mitarbeitern aus 22 Ländern beschäftigt das Unternehmen ein internationales Team von Scouts, weltweit die besten Designs aufzuspüren und das Angebot von MONOQI zu kuratieren. Täglich wird eine neue […]

Buchempfehlung: uncube magazine

11. September 2014

Im Artikel „Fritz Kahn: Picturing the Man Machine“ stellt Leigh Theodore Vlassis den Lesern des uncube magazine Fritz Kahn vor. Dessen außergewöhnliche Bilder und lebendige biologische Metaphern hätten neue Perspektiven für das Verständnis wissenschaftlicher Vorgänge aufgezeigt und würden bis heute weltweit auf große Beliebtheit stoßen. Zwölf ausgewählte Abbildungen aus Kahns Büchern unterstreichen Vlassis’ Aussage. uncube […]

Ausstellung: University of Pittsburgh

4. September 2014

Im Rahmen eines Hochschulseminars im Fachbereich Kunst- und Architekturgeschichte unter den Professoren Drew Armstrong und Joshua Ellenbogen organisierten die Studenten der University of Pittsburgh die Ausstellung „Configuring Disciplines: Fragments of an Encyclopedia“. Diese beschäftigte sich im weitesten Sinne damit, wie Bilder (Karten, Portraits, anatomische Illustrationen etc.) Einfluss auf Disziplinen wie Physik, Anthropologie und Architekturgeschichte nehmen […]

Nominierung: „Wissensbuch des Jahres 2014“

20. August 2014

Die Monografie „Fritz Kahn“ wurde von einer elfköpfigen Jury zum „Wissensbuch des Jahres 2014“ nominiert. Urs Willmann (Die Zeit), Dr. Dr. Jens Simon (PTB), Reto Schneider (Neue Zürcher Zeitung), Barbara Ritzert (freie Journalistin), Jürgen Nakott (National Geographic Deutschland), Joachim Müller-Jung (FAZ), Peter Ehmer (WDR), Dr. Joachim Bublath (Wissenschaftspublizist), Dr. Reinhard Breuer (Wissenschaftspublizist), Dr. Markus Bohn […]

Buchempfehlung: Kulturradio RBB

14. Juli 2014

In ihrer Liste „Bücher für den Sommer 2014“ empfiehlt das Kulturradio RBB seinen Hörern die Monografie „Fritz Kahn“. In der Kategorie „Spannend entspannen“ zählt die TASCHEN-Publikation zu den 19 Buchtipps. Redakteurin Dr. Danuta Görnandt schreibt dazu: „Ein Mehrgenerationenbuch für eine ganz wunderbare, amüsante und informative Reise in den eigenen Körper! Eine Entdeckung!“ Sommerbuchliste (PDF)

Buchrezension: Orthopädie & Rheuma

23. Juni 2014

Das medizinische Fachmagazin „Orthopädie & Rheuma“ (3/2014) veröffentlicht eine Rezension von Eberhard J. Wormer zur Monografie „Fritz Kahn“. Wormer schreibt unter anderem: „Kahn nimmt den Leser auf eine Reise durch den eigenen Körper mit und erzählt spannende, unterhaltsame und lehrreiche Geschichten über die Geheimnisse des Lebens. […] Mit diesem Buch haben wir Fritz Kahn wieder […]

Buchhinweis: Design Observer

11. Juni 2014

In seinem Artikel „The Body as Factory: Anatomy of an Image“ weist Designjournalist Rick Poynor Beziehungen zwischen dem berühmten Kahn-Motiv „Der Mensch als Industriepalast“ und Arbeiten von Nichola Bruce, Michael Coulson und Eduardo Paolozzi nach. Poynors Beitrag enthält zahlreiche Abbildungen, die den menschlichen Körper als Maschine und Fabrik darstellen. Der Journalist schreibt: „In der jüngsten […]

Monografie „Fritz Kahn“: TED Book Club

7. Juni 2014

Viermal im Jahr verschickt TED eine Auswahl von bis zu drei Büchern, die zur Philosophie der Non-Profit-Organisation passen, also Erkenntnisse vermitteln, die den gedanklichen Horizont erweitern und im besten Fall die Welt positiv verändern können. Zu diesem Zweck führt TED Menschen aus den unterschiedlichsten Disziplinen zusammen – vor allem bei den berühmten TED-Konferenzen. Dem TED […]

Vortrag: TYPO Berlin

17. Mai 2014

„Roots“ lautete das Motto der diesjährigen TYPO Berlin, der größten Designkonferenz in Europa. Da Fritz Kahn als Pionier des Informationsdesigns gilt, ermöglichte Thilo von Debschitz als Referent einen Einblick in Kahns Leben und Werk. Auf der „TYPO Stage“ führte er seine Zuschauer auf eine Zeitreise in die Weimarer Republik, präsentierte ausgewählte Abbildungen aus den Büchern […]

Buchrezension: Kulturradio RBB

9. April 2014

„Eine Entdeckung!“ So bewertet Redakteurin Danuta Görnandt die neue Kahn-Monografie in der RBB-Kultursendung „Lesestoff“. In ihrer Rezension heißt es unter anderem: „Fritz Kahn hat etwas getan, was man sich so manches Mal wünscht auch zu beherrschen, wenn einem in naturwissenschaftlichem oder medizinischem Fachjargon Vorgänge innerhalb des eigenen Körpers erklärt werden. Da wo unsereiner dabei ist […]

Buchempfehlung: Esslinger Zeitung

5. April 2014

Unter der großformatigen Darstellung der Illustration „Biologie des Bratenduftes“ verweist die Esslinger Zeitung in ihrer Rubrik „Medien und Kritik“ auf die neue Kahn-Monografie. Der „hoch kreative“ Kahn wird als „Universalgelehrter“ und „Bestsellerautor“ bezeichnet, dessen Name bereits bei seinem Tod im Jahre 1968 in Vergessenheit geraten sei. Zu seinen Visualisierungsmethoden heißt es unter anderem: „Berühmtheit bei […]

Buchrezension: SWR2 Lesezeichen

5. April 2014

In „Lesezeichen“, einer neuen Literatursendung im Kulturkanal SWR2, setzt sich Journalist Rochus Groß mit der neuen Monografie zu Fritz Kahn auseinander. Eingerahmt von der Lesung dreier Texte aus den Publikationen Kahns – darunter auch „Märchenreise auf dem Blutstrom“ – führt Groß ein Interview mit Co-Autorin Uta von Debschitz. Die Gesprächspartner beschäftigen sich mit der Bildhaftigkeit […]

Buch: Nützliche Bilder

1. April 2014

Das Sachbuch „Nützliche Bilder“ (Lit Verlag, Münster 2015) von Rolf F. Nohr, Professor für Medienästhetik, widmet sich Visualisierungen, die in einer spezifischen Weise als wahr empfunden werden. Es spürt einem offenen Korpus von Bildern nach und untersucht die Operationen, die ein Bild im Sinne des Autors „nützlich“ werden lassen. Evidenztheorie, Kollektivsymbolanalyse, Bild- und Medienwissenschaften, die […]

Buchrezension: Tages-Anzeiger

1. April 2014

In ihrer Buchkritik im Schweizer Tages-Anzeiger empfiehlt Annett Stein die Monografie „Fritz Kahn“. Unter der Überschrift „Wissen im Buch – Der menschliche Körper, wie man ihn auch sehen könnte“ heißt es in ihrem Beitrag unter anderem: „Kahns Arbeiten sind ein sehr beeindruckendes Zeugnis dafür, wie gut sich auch komplexe Zusammenhänge über Bilder und Metaphern darstellen […]

Buchempfehlung: IN GRAPHICS

22. März 2014

In seiner Ausgabe Nr. 7 widmet sich IN GRAPHICS Fritz Kahn und der neuen Monografie. Das Magazin, das sich monothematisch mit Informationsdesign beschäftigt, präsentiert zwei Schwarz-Weiß-Illustrationen (Erklärtafel zu „Der Mensch als Industriepalast“, Darmlängen) als Beispiele für Kahns visuell-didaktischen Ansatz. Im Artikel wird Kahn als „Meister der Infografik“ bezeichnet, dessen Werk bis heute von bemerkenswerter Originalität […]

Buchempfehlung: Works Design Group

20. März 2014

Works Design Group, Kreativagentur aus Pennsauken/New Jersey, bezeichnet Fritz Kahn in ihrem Blog als „kreativen Titan“. Der Blogeintrag liefert Basisinformationen über Kahn und sein Werk. Unter anderem heißt es dort: „Für visuelle Analogien komplizierter Daten setzte er Maßstäbe, und seine Bilder werden auch aktuell noch verwendet, kopiert und erforscht. […] Seine Illustrationen und sein Stil […]

Buchrezension: De Standaard

7. März 2014

In seiner mit „Der Körper als Maschinenraum“ überschriebenen Rezension schreibt der Kulturjournalist Hans Cottyn zum Buch „Fritz Kahn“, dass es „hunderte seiner bahnbrechenden wie bizarren Vorstellungen“ präsentiere. Die Monografie, so schreibt Cottyn, feiere die „Wunder des Körpers“ und hole das Werk des Multitalents Kahn „zu Recht aus der Vergessenheit“. – De Standaard ist eine überregionale, […]

Buchempfehlung: Installation Magazine

4. März 2014

Installation Magazine widmet sich den Neuerscheinungen des TASCHEN-Verlags und wählt sieben „wundersame Bücher“ aus, „mit der wir gerne unsere persönliche Bibliothek ergänzen würden“. Als erste Publikation listet die Redaktion die neue Monografie über Fritz Kahn auf und bezeichnet Kahn als „Pionier des Informationsdesigns, dessen brillantes Werk weitgehend in Vergessenheit geraten“ sei. Installation Magazine

Buchrezension: Dreisechsnull

1. März 2014

In seiner News-Rubrik veröffentlicht das Magazin „Dreisechsnull“, Ausgabe 1/2014, eine Rezension zur neuen Fritz-Kahn-Monografie. Überschrieben mit „Der Mensch in Bildern“ heißt es dort: „Wenn ein einziges Haar sich 30 Meter lang um den Körper schlingt, das menschliche Herz einen Fahrstuhl fünf Stockwerke aufwärtspumpt oder Zellen in unterirdischen Tunneln werkeln, wissen wir zwar nicht, wie die […]

Buchrezension: Multimania

26. Februar 2014

In seiner Ausgabe 46 (Februar/März 2014) veröffentlicht Multimania – zweimonatlich erscheinendes Magazin für zeitgenössische multimediale Kultur – einen Artikel zur Monografie „Fritz Kahn“. Unter der Headline „Von Insekten und Homunculi“ heißt es dort unter anderem: „Die Beschreibung von Vorgängen im menschlichen Körper können für den Laien bisweilen langweilig sein. Nicht jedoch mit den Illustrationen eines […]

Buchempfehlung: Blueprint

25. Februar 2014

Überschrieben mit „Mensch-Maschine: Das visionäre Werk des Dr. Fritz Kahn“ stellt das Londoner Magazin Blueprint die Arbeit von Fritz Kahn vor: „Hat man sich den menschlichen Körper und seine Organe anhand der Visualisierungen vor Augen geführt, wie sie vom deutschen Wissenschaftler, Gynäkologen und Autor Dr. Fritz Kahn zur Erläuterung komplizierter Funktionen entworfen wurden, so kann […]

Buchrezension: ÄrzteZeitung

31. Januar 2014

Journalist Christoph Fuhr schreibt in seiner Rezension: „In der Zeit der Weimarer Republik hat der Arzt Fritz Kahn die Wunderwelten des Körpers in einer wegweisenden Technik visualisiert. Sein Werk erschließt sich in einem neu erschienenen Bildband. […] Er hinterlässt ein faszinierendes, zum Zeitpunkt seines Todes aber fast vergessenes Lebenswerk. Zu seinem 125. Geburtstag hat der […]

Buchrezension: Toronto Book Examiner

24. Januar 2014

Kristin Lee Bryson, Journalistin des Toronto Book Examiner, berichtet über den Zufall, der die Autoren zur Arbeit an der Kahn-Monografie inspiriert hat, und hebt hervor, dass die Publikation vor kurzem durch den TED Book Club empfohlen wurde; damit werde der wertvolle Beitrag Kahns zur Geburt des Informationsdesigns gewürdigt. Die Monografie, so heißt es im Artikel, […]

Buchrezension: Jildy Sauce

23. Januar 2014

Unter der Überschrift „Natur imitiert Kunst“ veröffentlicht der britische Kulturblog Jildy Sauce eine Rezension über die neue Kahn-Monografie. Dort heißt es: „Unser Naturverständnis ist notwendigerweise metaphorisch. Das Unbekannte können wir nur durch das Bekannte begreifen.“ Fritz Kahn habe metaphorische, modellhafte Ansichten aus dem Herzen der Wissenschaft genutzt, um ein Lächeln, Denkanstöße und (schließlich) Erkenntnisse zu […]

Buchrezension: EuropeanCEO

14. Januar 2014

„Die Monografie ,Fritz Kahn‘ holt einen der erfindungsreichsten Denker des 20. Jahrhunderts in das öffentliche Bewusstsein zurück“ schreibt Journalist Jo Caird in seiner Rezension. „Uta und Thilo von Debschitz haben Kahn mit einem großartigen Bildband vor der Vergessenheit bewahrt.“ – EuropeanCEO ist ein vierteljährlich erscheinendes Print- und Onlinemedium, das Managern auf Vorstandsebene in 28 Ländern […]

Buchrezension: Innovation Review

5. Januar 2014

„Ein Meisterwerk!“ urteilt Dr. Ulf Pillkahn in seiner Buchkritik zur Monografie „Fritz Kahn“. Er schreibt: „Den Autoren gelingt es mit dem Band, sowohl das Leben des Fritz Kahn darzustellen als auch dessen Lebenswerk auf fast 400 Seiten zusammenzutragen und zu würdigen. Beides ist recht beeindruckend.“ Innovation Review (kompletter Artikel)

Buchrezension: Natur

28. Dezember 2013

„Ein prächtiges Buch versammelt jetzt Kahns Lebenswerk“, schreibt Journalist Martin Raspers in der Zeitschrift „Natur“. In seinem Artikel über den „genialen Visualisierer“ Fritz Kahn und die gleichnamige neue Monografie stellt Rasper fest, dass Kahn alles Wissenswerte in Bilder übersetzt habe: „Die Last des Luftdrucks? Als würde man Panzerschränke auf der Schulter tragen. Die Zähigkeit der […]

„Fritz Kahn“ unter den besten Büchern des Jahres 2013

24. Dezember 2013

Das US-Magazin Fast Company, The New York Observer, Brainpickings und der Blog Beautiful Now führen die neue Monografie „Fritz Kahn“ in ihren Listen zu den besten Büchern des Jahres 2013 auf. Fast Company (Übersicht: beste Designbücher) Brainpickings (Übersicht: beste Kunst- und Designbücher) Beautiful Now (Übersicht: schönste Bücher) The New York Observer (Übersicht: beliebteste Bildbände) Morton […]

Buchrezension: Deutsches Ärzteblatt

23. Dezember 2013

„Die Welt als Schaubild“ lautet der Titel einer Buchbesprechung von Eberhard Hahne, der zu Fritz Kahn schreibt: „Mit Hilfe von liebevoll gezeichneten Darstellungen hob er durch Vergleiche mit Alltagsvorgängen schwer verständliche biologische und physikalische Vorgänge von ihrem wissenschaftlichen Thron. […] So vergleicht er die Leistung des Herzens mit einem Fahrstuhl, die Funktionsweise von Muskeln mit […]

Buchempfehlung: Hollywood Reporter

20. Dezember 2013

Thatcher Wine, der als Kurator Buchkollektionen für Innenarchitekten und private Auftraggeber zusammenstellt, präsentiert im „Hollywood Reporter“ seine Bücher des Jahres – darunter auch die neue Monografie über Fritz Kahn. Wine schreibt: „Das Buch von Uta und Thilo von Debschitz öffnet einem die Augen und wirft ein Schlaglicht auf eine wenig bekannte Figur im Bereich der […]

Buchrezension: Technology Review

20. Dezember 2013

In ihrer Januarausgabe veröffentlicht das Magazin „Technology Review“ eine Buchkritik zur neuen Kahn-Monografie. Jens Lubbadeh schreibt: „Kahns Illustrationen faszinieren noch immer, weil sie einem das Gefühl der kindlichen Technikbegeisterung vermitteln, den die Menschen empfunden haben müssen, als die Moderne gerade angebrochen war.“ Technology Review

Buchempfehlung: The Toronto Star

18. Dezember 2013

Heather Mallick, Kolumnistin der Tageszeitung „The Toronto Star“, präsentiert ihre Lieblingsbücher des Jahres 2013 und nennt gleich zu Beginn ihres Beitrages die neue Fritz-Kahn-Monografie. Ihr Urteil: „Mehr als cool.“ The Toronto Star (Artikel auf Englisch)

Buchempfehlung: Le Monde

16. Dezember 2013

In einem Artikel auf der Website der französischen Tageszeitung Le Monde geben die Redakteure des Wissenschaftsressorts Buchempfehlungen und heben als ersten Titel das „schöne“ Buch über Fritz Kahn hervor. In der heutigen Zeit, in der sich der menschliche Körper mit bildgebenden Verfahren bis auf zelluläre Ebenen darstellen ließe, mögen die Motive aus dem Buch ein […]

Buchempfehlung: Der Tagesspiegel

16. Dezember 2013

Tagesspiegel-Autoren empfehlen zu Weihnachten „Sachbücher zum Verschenken – oder zum Behalten“, darunter auch die neue Monografie über Fritz Kahn mit ihren „wissenschaftlichen Wimmelbildern“. Redakteurin Amory Burchard schreibt zu Kahn: „Didaktisch ist er noch immer auf der Höhe der Zeit. Wo seine Erklärungen überholt sind, mögen Mediziner von heute überprüfen. Aber auch sie werden von Kahns […]

Berlin: Kahn und der neue TASCHEN-Store

13. Dezember 2013

Nach internationalen Repräsentanzen in Metropolen wie New York, Paris, London, Amsterdam oder Los Angeles wurde heute der erste TASCHEN-Store in Berlin eröffnet. Die verlagseigene Buchhandlung befindet sich in Charlottenburg – dem Stadtteil, in dem Fritz Kahn seine Jugend verbrachte, seine internationale Karriere als Sachbuchautor startete und aus dem er von den Nationalsozialisten vertrieben wurde. Um […]

Buchempfehlung: Architectural Digest

10. Dezember 2013

In der Ausgabe Dezember/Januar empfiehlt die Redaktion von Architectural Digest (AD) ihren Lesern „die stilvollsten Geschenke“, darunter auch das neue Buch über Fritz Kahn. Überschrieben mit „Bilder für die Bildung“ heißt es in dem Artikel unter anderem: „Als Vorreiter der Informationsgrafik fand Fritz Kahn populärwissenschaftliche Metaphern und Vergleiche für Biologie, Anatomie, Physik und Technik. Seine […]

Buchrezension: Science Friday

9. Dezember 2013

In ihrem Beitrag „Fritz Kahns fantastische Reise durch den Körper“ schreibt Annie Minoff über Kahns Ziel, seine Leser über ihren Körper aufzuklären. Dafür habe er bekannte Maschinen oder andere Objekte als visuelle Metapher für biologische Prozesse genutzt. Das neue Buch „Fritz Kahn“ mache nun mit diesem Pionier der populärwissenschaftlichen Kommunikation vertraut. Minoff weist darauf hin, […]

Buchempfehlung: Kölner Stadt-Anzeiger

9. Dezember 2013

In einem zweiseitigen Artikel im „Kölner Stadt-Anzeiger“ schreibt Journalist Christian Seiter über Fritz Kahn als „Pionier der Informationsgrafik“, dessen Illustrationen „eine Abenteuerreise in den eigenen Körper sind“. Kölner Stadt-Anzeiger

Buchrezension: Typografische Gesellschaft München

9. Dezember 2013

Buchdesigner und Autor Rudolf Paulus Gorbach weist in einem Beitrag auf der Website der Typografischen Gesellschaft München (tgm) auf die neue Fritz-Kahn-Monografie hin: “Das großformatige Buch zeigt die Illustrationen ziemlich groß, sie sind in ungestörter Seitenruhe zu betrachten und angenehm knapp kommentiert. Und es gibt Einblick in eine bedeutende Entwicklung der heutigen Infografik, soweit sie […]

Buchhinweis: WIRED

5. Dezember 2013

Das monatlich erscheinende Magazin WIRED (UK-Edition) beschäftigt sich in seiner Januar-Ausgabe mit Fritz Kahn und präsentiert Abbildungen aus der im Verlag TASCHEN erschienen Monografie. Unter der Überschrift „Wo Datenvisualisierung begann“ heißt es dort: „Fritz Kahns erfindungsreiche Visualisierungen bahnten den Weg für die heutigen Infografiken.“ Der Artikel zitiert Co-Autorin Uta von Debschitz, die die Relevanz der […]

Buchhinweis: Slanted

5. Dezember 2013

Julia Gordeeva informiert die Leserinnen und Leser des Weblogs Slanted.de über die neue Fritz-Kahn-Monografie, sie schreibt unter anderem: „Uta und Thilo von Debschitz begaben sich auf eine biografische Spurensuche und erwecken Kahns kreatives und wissenschaftliches Werk wieder zum Leben. Uns liegt eine Publikation mit zahlreichen visuellen Analogien und besonders faszinierenden Arbeiten vor. Sein kreatives und […]

Buchrezension: VizWorld

3. Dezember 2013

In seinem Artikel „Zwei neue Bücher für visuelle Denker, die man nicht auf dem Kindle lesen kann“ veröffentlicht Journalist Dean Meyers eine Rezension zu zwei Neuerscheinungen, darunter auch die Kahn-Monografie. Er schreibt unter anderem: „Dieses unglaubliche Buch, behutsam kuratiert und voller Bilder, stellt seitenweise das Werk eines Pioniers im Bereich der Informationsgestaltung dar. […] Obwohl […]

Buchrezension: Proper Magazine

3. Dezember 2013

In seiner Buchkritik schreibt Neil Summers, Herausgeber des Proper Magazine, dass Fritz Kahn für ihn ein „absoluter Held“ sei – unter anderem auch deswegen, weil seine unglaubliche Illustrationen der trockenen Welt der Wissenschaften Freude und künstlerischen Geist einhauchen. Summers bezeichnet die neue Monografie über Kahn, die er gerne schon in seiner Schulzeit besessen hätte, als […]

Buchrezension: Süddeutsche Zeitung

3. Dezember 2013

In ihrer Rezension zum „prächtigen Bildband“ über Kahn nennt Laura Weissmüller den populärwissenschaftlichen Autor „eine Art Urvater der Datenvisualisierung“: „Er wollte Wissen in Schaubildern aufbereiten, so dass es wirklich jede und jeder verstand.“ Unter dem visuellen Anschauungsmaterial findet sie „surrealistisch anmutende Ausflüge ins Naseninnere, psychedelische Farbexplosionen bei der Darmschleimhaut und dadaistische Fotocollagen zur Innenstruktur des […]

Buchempfehlung: ARCH+

3. Dezember 2013

In Zusammenarbeit mit der Bauhaus Stiftung Dessau hat das Magazin ARCH+ den internationalen Wettbewerb „Out of Balance – Kritik der Gegenwart. Informationsdesign nach Otto Neurath“ ins Leben gerufen. Die Gewinnerarbeiten wurden nun in der Ausgabe 213 von ARCH+ zusammengefasst. Das Magazin enthält außerdem ein Supplement zur Geschichte der Infografik, von historischen Visualisierungen bis zum heuten […]

Buchempfehlung: VOGUE

1. Dezember 2013

In ihrer Dezemberausgabe empfiehlt die deutsche VOGUE ihren Lesern die neue Fritz-Kahn-Monografie: „Ein Pionier der Infografik wird wiederentdeckt. Wie der Universalgelehrte, Arzt und Bestsellerautor Fritz Kahn in der Weimarer Republik und später in den USA die Wunderwelten des Körpers und des Kosmos in anschauliche Bilder übersetzte, ist bis heute erstaunlich – und hat skurrilen Charme.“ […]

Buchempfehlung: Translations 4 Symposium

29. November 2013

Das vierte Translations Symposium, ausgerichtet durch das Designlabor Gutenberg und die Fakultät für Kommunikationsdesign an der Fachhochschule Mainz, trug den Titel „Design des Wis­sens“. Die zweitägige Veranstaltung beschäftigte sich mit der Auf­gabe von Design­ern, kom­plexe Inhalte zu analy­sieren und ver­ständ­lich dar­zu­stellen. Zu den Sprechern gehörten u. a. Stefanie Posavec (London), Oliver Reichenstein (Zürich, Tokio), Jan […]

Buchrezension: Nature

29. November 2013

In der internationalen Fachzeitschrift „Nature“ (Ausgabe 503) schreibt Barbara Kiser über den „Infografik-Pionier“ Fritz Kahn und die neu erschienene Monografie unter anderem: „Die Abbildungen Kahns, eines modernistischen Genies, waren unendlich erfindungsreich, oft von dunklem Humor und manchmal makaber. So verdeutlicht die Illustration ,Reiseerlebnisse einer Wanderzelle: Im Tal der Fleischwunde‘ sehr schön die lebendige Landschaft von […]

Ausstellung: Arbeit zeigen

28. November 2013

In der historischen Gebläsehalle der Henrichshütte Hattingen, einem Ausstellungsort des Westfälischen Landesmuseums für Industriekultur, ist bis zum 23. März 2014 die Ausstellung „Arbeit zeigen“ zu besichtigen. Unter den präsentierten 150 Objekten befinden sich auch die Original-Lehrtafel „Der Mensch als Industriepalast“ von Dr. Fritz Kahn aus dem Jahr 1926 und die gleichnamige Installation von Henning Lederer […]

Buchrezension: The Daily Mirror

24. November 2013

In der Onlineausgabe der britischen Tageszeitung „The Daily Mirror“ schreibt Martin Newman in seiner Buchrezension über die Monografie „Fritz Kahn“: „Sie präsentiert die interessantesten Abbildungen aus Kahns Gesamtwerk in einer großen, wunderschönen Buchpublikation und unterstreicht die Genialität seiner Ideen, die reich an visuellen Metaphern und bis heute faszinierend sind.“ Daily Mirror (gesamter Artikel auf Englisch)

Buchrezension: Brain Pickings

22. November 2013

Maria Popova, eine Bloggerin und Kritikerin in Brooklyn, nennt Fritz Kahn „den kaum bekannten Paten der Infografik“. Sie schreibt, sein „Einfluss hallt durch weite Teile der neueren visuellen Kommunikation und der besten heutigen Infografik nach. … Jetzt hat Taschen, das Kraftwerk der visuellen Kultur, das Lebenswerk dieses Pioniers der Infografik in der großartigen Monografie Fritz […]

Buchrezension: Fast Company

14. November 2013

In der Rubrik „Infografik des Tages“ stellt die Online-Ausgabe der Zeitschrift Fast Company Fritz Kahn als „Großvater der Datenvisualisierung“ vor. So wird Kahns „Märchenreise auf dem Blutstrom“ als Vorläufer der US-amerikanischen Buch- und Fernsehserie „Miss Frizzle’s Magic School Bus“ dargestellt. Darüber hinaus verweist die Autorin Carey Dunne auf zahlreiche, außergewöhnlich moderne Bildbeispiele aus der Monografie […]

Buchempfehlung: Business Punk

14. November 2013

Das Lifestyle-Magazin „Business Punk“ führt die neue Kahn-Monografie auf seiner „Watchlist“ und meint: „Da können eitle Datenjournalisten noch so stolz mit ihren lustigen Flussdiagrammen wedeln: Die genialsten Erklärbilder hat Fritz Kahn, Arzt und Infografik-Urvater, schon in den 20er-Jahren gemacht. Sein Werk gibt es nun als rasend amüsanten Bildband.“ Business Punk

Buchrezension: Fontblog

13. November 2013

Jürgen Siebert verweist in seinem Fontblog auf die neue Publikation aus dem Taschen-Verlag: „Fritz Kahn erklärte in seinen Publikationen den menschlichen Körper bzw. die Phänomene der Natur so anschaulich, dass man auch ohne wissenschaftliche Vorbildung alles begriff. Das lag vor allem an den Illustrationen, die er von Grafikern und Künstlern anfertigen ließ. Deshalb gilt sein […]

Buchempfehlung: The Telegraph

10. November 2013

Unter der Überschrift „Fritz Kahn: Verschollener Pionier der Infografik“ veröffentlicht The Telegraph eine gekürzte Version des Vorworts von Steven Heller und fünf Illustrationen aus der neuen Monografie „Fritz Kahn“. – The Telegraph ist der Webauftritt des Printmediums The Daily Telegraph, einer führenden Tageszeitung in Großbritannien. The Telegraph (kompletter Artikel auf Englisch)

Buchrezension: WDR 3 „Mosaik“

6. November 2013

Moderator Daniel Finkernagel und Designtheoretiker René Spitz unterhalten sich in der WDR 3-Kultursendung „Mosaik“ über das Buch „Fritz Kahn“, mit dem Kahn als „Vater des Visual Storytelling“ wiederentdeckt und sein Werk zugänglich gemacht worden sei. Für das umfangreiche Buch benötige man ein schweres Untergestell, um darin zu blättern, aber „es lohnt sich“, es fänden sich darin […]

Buchrezension: RTVE

2. November 2013

In einer Buchrezension auf der Website des spanischen Rundfunksenders Radiotelevisión Española (RTVE) schreibt Jesus Jimenez über die Monografie „Fritz Kahn“. Der Journalist bezeichnet die neue Publikation als ein „faszinierendes Buch“, das nicht nur Wissenschaftler und Designer, sondern alle begeistern werde, die an der visuellen Umsetzung von Ideen interessiert sind. rtve.es (Artikel auf Spanish)

Interview: Monocle 24

1. November 2013

In der Nachrichtensendung „Midori House“ sprechen die beiden Moderatoren Georgina Godwin und Phil Han mit Uta von Debschitz über das Erbe Fritz Kahns. Die Co-Autorin berichtet über ihre Reaktion, als sie erstmals auf Illustrationen von Kahn stieß, und wie aus diesem Fund ein Buch entstehen konnte. Im Interview beschreibt sie außerdem ihr persönliches Lieblingsmotiv „Walnuss […]

Buchrezension: Selectism

31. Oktober 2013

Die Lifestyle-Website Selectism stellt in ihrer Kategorie „Book & Design“ die neue Fritz-Kahn-Monografie vor. Autor Thomas Welch bezeichnet den Band als Pflichtlektüre für alle, die sich für den Prozess grafischer Visualisierung oder einen echten künstlerischen Wegbereiter interessieren. – Selectism wird vom unabhängigen Verlagshaus Titelmedia UG mit Niederlassungen in Berlin und New York betrieben. Selectism (Buchrezension […]

Buchrezension: Hannoversche Allgemeine Zeitung

26. Oktober 2013

In einem Hinweis auf die neue Monografie „Fritz Kahn“ schreibt Kulturredakteur Ronald Meyer-Arlt: „Fritz Kahn hat bereits Infografiken hergestellt, als das Wort Infografik noch gar nicht erfunden war. (…) An den grandiosen Vereinfacher erinnert jetzt ein opulenter Bildband.“ Hannoversche Allgemeine Zeitung

Buchrezension: profil

21. Oktober 2013

Sebastian Hofer würdigt Fritz Kahn auf zwei Seiten in profil, dem führenden Nachrichtenmagazin Österreichs: „Fritz Kahn, Arzt und Autor populärwissenschaftlicher Grundlagenwerke der 1920er und 1930er-Jahre, hat unser Bild von uns selbst dramatisch verändert. Die Bildmonografie, die nun zum 125. Geburtstag Kahns beim Taschen-Verlag erscheint, zeigt Kahns Werk in seiner ganzen Bandbreite und Genialität. Der Arzt, […]

Buchrezension und Interview: novum

11. Oktober 2013

In seiner Novemberausgabe veröffentlicht das Magazin „novum – World of Graphic Design“ einen zweiseitigen Beitrag über die neue Monografie „Fritz Kahn“ („ein attraktives Kompendium, akribisch recherchiert“), präsentiert Illustrationen aus dem Buch („Bis heute haben diese Abbildungen nichts von ihrer Faszination verloren.“) und ein Interview mit Co-Autor Thilo von Debschitz über die Entstehungsgeschichte der Monografie.

Kahn-Portrait: B.Z.

6. Oktober 2013

Die B.Z., größte und traditionsreichste Tageszeitung Berlins, erinnert an Fritz Kahn. Unter dem Titel „Der Pionier der Mensch-Maschine feiert Geburtstag“ heißt es in dem bebilderten Artikel von Michael Heine unter anderem: „Vor 125 Jahren wurde das Berliner Allround-Genie Fritz Kahn geboren. Viele seiner Visionen sind längst Realität, etwa Reisen ins Innere des Körpers, die Vorstellung […]

Buchrezension: DIE WELT / Hamburger Abendblatt

5. Oktober 2013

Ein ganzseitiger Artikel in der Literatur-Sonderbeilage der Tageszeitung DIE WELT widmet sich der Monografie „Fritz Kahn“. In seiner Rezension bewertet Journalist Hans-Joachim Müller die Neuausgabe als „grandiosen Band“. Das Werk Fritz Kahns mute an wie aus einer „unwahrscheinlichen Epoche. Damals gab es noch keine interaktiven Säulendiagramme, keine animierten Power-Point-Präsentationen, und das Wort ,Informationsgrafik‘ war auch […]

Interview: radioeins

5. Oktober 2013

Das populäre Wissenschaftsmagazin „Die Profis“ des RBB-Programms „radioeins“ stellte Fritz Kahn und seine Visualisierungen in einem achtminütigen Beitrag vor. Moderator Stephan Karkowsky führte kurz ins Thema ein und befragte Uta von Debschitz dann zu einzelnen Illustrationen und dem jeweiligen Kontext ihrer Entstehung. Anlass des Interviews war die soeben erschienene Neuauflage des Bildbandes „Fritz Kahn“, den […]

Kahn-Portrait: Frankfurter Allgemeine Sonntagszeitung

29. September 2013

Die Frankfurter Allgemeine Sonntagszeitung würdigt Fritz Kahn mit einer Doppelseite, die elf Illustrationen aus seinen Büchern enthält. Journalistin Sonja Kastilan blickt auf das Leben des populärwissenschaftlichen Autors zurück und widmet sich dessen „Gespür für starke Bilder“. Außerdem verweist sie auf die neu erschienene Monografie: „Wie facettenreich, beeindruckend komplex und zugleich verständlich diese Darstellungen oft waren, […]

Kahn-Portrait: El País Semanal

3. September 2013

„Fritz Kahn, ein vergessenes Genie“ lautet die Überschrift zu einem mehrseitigen Beitrag in El País Semanal, Sonntagsausgabe der größten spanischen Tageszeitung. Der Autor stellt Kahn als Aufklärer von „außergewöhnlicher Fantasie und Kühnheit“ vor, der in den zwanziger Jahren die Darstellung des menschlichen Körpers revolutionierte. Er beschreibt, wie Kahn zu Ruhm gelangte, von den Nationalsozialisten vertrieben […]

Ausstellung: Das Erklären erklären.

20. August 2013

In ihrer Rezension der Ausstellung „Das Erklären erklären“ zur Geschichte der Infografik schreibt die Journalistin Laura Weissmüller: „Bilder transportieren Informationen – und das oft sehr viel klarer, einprägsamer als bloße Zahlen oder nüchterne Berichte. (…) Neue Erfindungen ermöglichten auch die enorme Verbreitung der Infografik. Das Aufkommen der Massenmedien machte sie populär. Die neue Nachrichtenflut musste […]

Kahn-Portrait: The Times of Israel

10. Oktober 2012

In einem ausführlichen Artikel in der Zeitung „The Times of Israel“ beschreibt der Journalist Graham Lawson Fritz Kahn als „Innovator, der die Medizin mit dem Industriezeitalter verschmelzen ließ“. Sein Einfluss auf Design und Kunst sei bis heute sichtbar. Die Wiederentdeckung Kahns verschaffe dem für lange Zeit unbeachtetem Denker eine späte, aber verdiente Anerkennung.

Ausstellung: Superhuman

19. Juli 2012

„Superhuman“, eine Ausstellung der Londoner Wellcome Collection, thematisiert bis zum 16. Oktober 2012 auf vielfältige, spielerische Weise unsere Obsession, das Beste aus uns zu machen. Neben Exponaten aus Kunst und Wissenschaft werden auch Gebrauchsgegenstände gezeigt, zum Beispiel eine altägyptische Zehenprothese, ein viktorianischer Dildo und die spanische Version von Fritz Kahns Lehrtafel „Der Mensch als Industriepalast“. […]

Ausstellung: Ghosts in the Machine

18. Juli 2012

Die Ausstellung „Ghosts in the Machine“ im New Museum für zeitgenössische Kunst, New York, untersucht die stetem Wandel unterworfene Beziehung zwischen Mensch, Maschine und Kunst. Auf drei Geschossen des Museums sind unterschiedlichste Technikträume und -alpträume von über siebzig internationalen Künstlern, Schriftstellern und Visionären zu sehen, darunter auch Fritz Kahns Plakat „Der Mensch als Industriepalast“ in […]

Vortrag: Jornadas Cantianas

17. März 2012

Im Rahmen der zweitägigen Konferenz „Jornadas Cantianas“ in Lissabon präsentierten Uta und Thilo von Debschitz das gemeinsame Buchprojekt „Fritz Kahn – Man Machine“. Auf Einladung der Kulturorganisation Oporto und der Designagentur Barbara says … berichteten die Geschwister über ihre spannende Spurensuche, die Leben und Werk des vergessenen jüdischen Schriftstellers Fritz Kahn wieder sichtbar machte. Zu […]

Vortrag: Grafikdesign Münster

6. Februar 2012

Vor Designern und Medienfachleuten aus Münster und dem Münsterland berichtete Thilo von Debschitz am 6. Februar 2012 über sein bislang persönlichstes Projekt – eine geschwisterliche Spurensuche zu Fritz Kahn. Unter dem Titel „Fritz Kahn – Informationsdesign der ersten Stunde“ präsentierte er die faszinierendsten Bilder aus Büchern des vergessenen Schriftstellers. Außerdem spannte er mit unterhaltsamen Motiven […]

Buch: Information Graphics

1. Dezember 2011

Mit einer ganzseitigen Darstellung des Fritz-Kahn-Plakats „Der Mensch als Industriepalast“ bewirbt der internationale Verlag Taschen in seinem aktuellen Magazin das Buch „Information Graphics“. Die von Sandra Rendgen und Julius Wiedemann herausgegebene Publikation präsentiert über 400 Beispiele wegweisenden Informationsdesigns, einen historischen Abriss über dessen Entwicklungsgeschichte sowie Essays von Paolo Ciuccarelli, Simon Rogers und Richard Saul Wurman. […]

Ausstellung: Unser täglich Brot

28. Oktober 2011

Die Ausstellung „Unser täglich Brot – Die Industrialisierung der Ernährung“ wird am 28. Oktober 2011 – unter anderem mit einem Festvortrag von Starköchin Sarah Wiener – im Technoseum Mannheim eröffnet und läuft bis Ende April 2012. Unter den Exponaten befinden sich auch vier Abbildungen aus Büchern Fritz Kahns, die man durch Guckkästen bestaunen kann; dazu […]

Artikel: Seminars in Nuclear Medicine

3. Oktober 2011

In der aktuellen Ausgabe der US-amerikanischen Fachzeitschrift „Seminars in Nuclear Medicine“ illustriert der Arzt Lionel S. Zuckier sein Gasteditorial über „Bildwahrnehmung in der Nuklearmedizin“ mit Fritz Kahns Illustration vom „Arzt der Zukunft“. Erstaunlicherweise habe Kahn bereits 1925 viele Elemente des heutigen Diagnosearbeitsplatzes vorausgeahnt, schreibt Zuckier. Dies betreffe u. a. die enge Verknüpfung zwischen klinischen und bildgebenden […]

Vortrag: SenseMaker Dialogs

21. September 2011

Thilo von Debschitz lud die Zuhörer des „SenseMaker Dialogs“ im Auditorium des Pratt Institute, New York City, zu einer Zeitreise ein: Er berichtete von seiner Beschäftigung mit Dr. Fritz Kahn (1888–1968), auf dessen populärwissenschaftliche Bücher und Abbildungen er zufällig stieß. Der Designer war vor allem von der Kraft der Illustrationen überwältigt, die komplizierte Sachverhalte in […]

Artikel: Neue Zürcher Zeitung

20. August 2011

„Der Mensch als Maschine“ lautet ein Artikel von Dr. Eduard Kaeser in der NZZ-Wochenendausgabe; darin reflektiert der Autor über die Simulation von Gehirntätigkeiten und spannt dabei einen geschichtlichen Bogen von der mechanischen Ente Jacques de Vaucansons bis zum aktuellen Human Brain Project von Henry Markram an der ETH Lausanne. Trotz des technischen Fortschritts bei der […]

Artikel: Autoportret

1. August 2011

In einem Beitrag im Magazin „Autoportret“ bietet Autor Tomasz Z. Majkowski einen Überblick über utopistische Motive in der Science-Fiction-Literatur, die übermenschliches Vermögen bzw. die Überschreitung irdischer Vorstellungen beschreiben. Zur Bebilderung des Artikels wählte das Magazin die Illustration „Gedankenschnelle“, ein Motiv aus dem Buch „Der Mensch gesund und krank“ (1939) von Fritz Kahn. Die Zeichnung stellt […]

Ausstellung: Images of the Mind

23. Juli 2011

Die Ausstellung „Images of the Mind“ (23. Juli bis 31. Oktober 2011) – ein binationales Kooperationsprojekt zwischen dem Deutschen Hygiene-Museum in Dresden und der Mährischen Galerie in Brünn – betrachtet den menschlichen Geist als visuelles Phänomen. Anhand ausgewählter Beispiele von der Antike bis zur Gegenwart untersucht sie die Rolle des Bildes für das Verständnis geistiger […]

Ausstellung: Health for Sale (The New York Times)

21. Juni 2011

Abigail Zuger bewertet in der New York Times die Ausstellung „Health for Sale“ (siehe Eintrag vom 1. April 2011) als „hinreißend und extrem komisch“. Die Kulturjournalistin schreibt: „ … Star der Ausstellung ist aber wohl ein Einzelbild, das weder schmeicheln noch erschrecken, sondern erziehen und amüsieren will. Eine fünfbändige Buchserie über Anatomie und Physiologie, die […]

Ausstellung: Health for Sale (Frankfurter Allgemeine Sonntagszeitung)

21. Juni 2011

In einem doppelseitigen Artikel der „Frankfurter Allgemeinen Sonntagszeitung“, Rubrik Wissenschaft, wird das Plakat „Der Mensch als Industriepalast“ von Fritz Kahn ebenfalls als „Highlight der aktuellen Ausstellung ,Health for Sale‘“ bezeichnet (siehe Eintrag vom 21. Juni 2011, The New York Times) und im Großformat abgebildet. Die Autorin beschreibt Kahns Buchreihe „Das Leben des Menschen“ als „visionär“ […]

Empfehlung: Designers Book List

2. April 2011

Was sind die zehn Lieblingsbücher der führenden Designer unserer Zeit? Diese Frage stellten die Betreiber der Website „Designers & Books“ prominenten Kreativen. Und die Monografie „Fritz Kahn – Man Machine“ ist auf der Top-Ten-Liste des US-amerikanischen Designers Seymour Chwast zu finden. Chwast gehört zu den einflussreichsten Illustratoren und Grafikdesignern der Gegenwart; gemeinsam mit seinen Partnern […]

Ausstellung: Health for Sale

1. April 2011

Das Philadelphia Museum of Art präsentiert vom 1. April bis zum 31. Juli 2011 die Ausstellung „Health for Sale: Posters from the William H. Helfand Collection“, darunter auch Fritz Kahns Plakat „Der Mensch als Industriepalast“ (1926). Weiterer Bestandteil der Ausstellung ist die gleichnamige Installation von Henning Lederer (2009), der Kahns Poster zum Leben erweckte und […]

Empfehlung: The Scientist

1. Februar 2011

Fritz Kahns Illustration „Sonnenbad“ bildet den optischen Aufmacher des Artikels „Lichttherapie, circa 1939“ in der online-Ausgabe des Magazins „The Scientist“. Eine ergänzende Slideshow präsentiert weitere ausgewählte Beispiele aus dem Bildband „Fritz Kahn – Man Machine“. Der Artikel empfiehlt die Monografie vor allem im Hinblick auf die Abbildungen und die „fesselnde Erzählung“ über den „Mastermind dahinter“. […]

Kahn-Portrait: SPIEGEL online

10. Oktober 2010

Auf seiner Startseite erinnert das Wochenmagazin mit einem Ausschnitt des Plakats „Der Mensch als Industriepalast“ an Fritz Kahn. In der Rubrik „Eines Tages – Zeitgeschichten auf SPIEGEL online“ portraitiert Christoph Gunkels Text „Im Inneren der Menschmaschine“ den „Körper-Erklärer Fritz Kahn“ in enger Anlehnung an „den faszinierenden Band ,Fritz Kahn – Man Machine / Maschine Mensch‘“. […]

Arredamento Mimarlik

12. September 2010

Arredamento Mimarlik, eines der führenden Magazine für Architektur und Design in der Türkei, blickt in seiner September-Ausgabe zurück auf die Konferenz TYPO 2010 in Berlin und hebt dabei die Wiederentdeckung Fritz Kahns hervor. In dem Artikel heißt es unter anderem: „Der Vortrag von Uta und Thilo von Debschitz über Dr. Fritz Kahn zeigte uns, wie […]

Buchrezension: designreport

28. Juni 2010

„Möbliertes Oberstübchen“ lautet die Überschrift einer zweiseitigen Buchbesprechung des Journalisten Thomas Edelmann im Magazin „designreport“ (Ausgabe 1/2010). Edelmann schreibt u.a.: „Er war einer der Pioniere der Informationsgrafik in den 1920er Jahren: der Autor und Arzt Fritz Kahn. Die Wirkung seiner Bilder beruht auf eigentümlichen Analogien und Überlagerungen aus organischen Vorgängen und technischen Formen – jetzt […]

Buchrezension: literaturkritik.de

31. Mai 2010

In seiner Rezension mit dem Titel „Der Mensch als Industriepalast“ stellt Behrang Samsami ausführlich die Monografie „Fritz Kahn – Man Machine“ vor. Er kommt zu dem Schluss, sie sei „in mehrfacher Hinsicht eine wichtige Neuerscheinung“. – Literaturkritik.de ist eine Internet-Zeitschrift, die Neuerscheinungen aus der Belletristik sowie aus den Literatur- und Kulturwissenschaften vorstellt. literaturkritik.de (komplette Rezension)

Buchrezension: Orthopädie & Rheuma

26. Mai 2010

Der Journalist Dr. med. Eberhard J. Wormer veröffentlicht in der Fachzeitschrift „Orthopädie & Rheuma“, Ausgabe 5/2010, einen dreiseitigen Artikel und eine Buchempfehlung zu „Fritz Kahn – Maschine Mensch“. Wormer schreibt unter anderem: „Bis vor kurzem war er noch der große Unbekannte, ein überholter Literat des 20. Jahrhunderts. Jetzt ist der schillernde Fritz Kahn auf die […]

Vortrag: TYPO Berlin

22. Mai 2010

Uta und Thilo von Debschitz berichteten auf der Designkonferenz TYPO Berlin über ihre Arbeit an der Monografie „Fritz Kahn – Man Machine“ und der gleichnamigen Ausstellung. Unter dem Titel „Infiziert! Der Bildervirus des Dr. Fritz Kahn“ widmete sich ihr Vortrag der durch einen Zufall in Gang gesetzten Spurensuche in Berlin, Zürich und New York. Die […]

Kunstauktion: Christie’s

13. Mai 2010

Historische Plakate stehen im Focus einer Veranstaltung des Londoner Auktionshauses Christie’s. Unter den Objekten, die am 13. Mai 2010 in South Kensington versteigert werden, befindet sich auch das großformatige Poster „Der Mensch als Industriepalast“, Fritz Kahns berühmte Darstellung der menschlichen Körperfabrik. Christie’s (Detailseite)

Buchrezension: designabilities

11. Mai 2010

Tom Bieling, Designer, Autor und Gründer des Design Research Networks, veröffentlicht auf seinem Forschungsblog designabilities.org eine Buchrezension zu „Fritz Kahn – Man Machine“. Dort heißt es unter anderem: „Das Buch ,Man Machine‘ ist zweierlei. Zum einen konserviert und beschert es uns die beinahe vergessene Geschichte eines deutschen Forscherschicksals. … Zum anderen ist dieses Zeitdokument in […]

Artikel: Eye

7. April 2010

In seinem aktuellen Heft stellt das internationale Grafikmagazin Eye das Bildwerk von Fritz Kahn mit einem vierseitigen Artikel vor. In Anlehnung an die Monografie „Fritz Kahn – Man Machine/Maschine Mensch“ verweist Eye-Gründer Rick Poynor u. a. auf die anhaltende Wirkung der Illustrationen: „Bilder, die früher einmal futuristisch wirkten, weil sie die technologischen Träume und Hoffnungen […]

Buchrezension: Rhein-Zeitung

6. April 2010

Die Rhein-Zeitung berichtet auf ihrer Literaturseite über „Fritz Kahn – Man Machine / Maschine Mensch“. In dem Artikel heißt es, dass das Werk von Fritz Kahn in Vergessenheit geraten sei – bis jetzt. Doch nun sei ihm mit mit der „prächtigen, bildstarken Monografie“ ein „opulentes literarisches Denkmal“ gesetzt worden. Rhein Zeitung

Interview Borck: univadis

28. März 2010

Das Medizinportal univadis veröffentlicht als Sonderbeitrag ein umfangreiches Interview unter dem Titel „Fritz Kahn: unerreichter Solitär!“, das auch Erkenntnisse aus der Monografie „Fritz Kahn – Man Machine / Maschine Mensch“ zitiert. Im Gespräch mit univadis unterstreicht Prof. Cornelius Borck, Leiter des Institutes für Medizingeschichte und Wissenschaftsforschung, die Bedeutung Kahns für die Entstehung des modernen Menschenbildes. […]

Kahn-Ausstellung (Berliner Morgenpost)

26. März 2010

Die Berliner Morgenpost veröffentlicht zum 300-jährigen Bestehen der Berliner Charité eine 16-seitige Frühjahrs-Sonderausgabe. Auf der letzten Seite eröffnet ein großes Bild aus der Fritz-Kahn-Ausstellung den Veranstaltungskalender. – Das 1898 gegründete Blatt der Welt-Gruppe ist mit täglich 134.000 Exemplaren die zweitmeistgelesene Tageszeitung in der Bundeshauptstadt. Berliner Morgenpost

Ausstellung: Die Essenz der Dinge

19. März 2010

Die Ausstellung „Die Essenz der Dinge“ (20. März bis 19. September 2010) im vitra Design Museum, Weil am Rhein, beleuchtet die Einflüsse und Motive des Reduktionsprinzips, das die Gestaltung raum- und zeitübergreifend geprägt hat. Co-Kurator Martin Hartung widmet sich im Ausstellungskatalog der Frage nach dem Menschen als „Maß aller Dinge“. In seinem Beitrag schreibt er, […]

Buchrezension: F.LM

17. März 2010

Das Online-Filmmagazin F.LM veröffentlicht unter dem Titel „Maschinenherz und Herzmaschine“ eine Doppelrezension zu zwei Publikationen mit vielen Gemeinsamkeiten: der Monografie „Fritz Kahn – Man Machine / Maschine Mensch“ und dem Katalog „Fritz Langs Metropolis“. So wie der Film „Metropolis“ in seiner rekonstruierten Fassung ein Comeback feiere, würde auch das Werk Fritz Kahns durch Monografie und […]

Empfehlung: Deutscher Drucker

11. März 2010

Die Wiederentdeckung des Dr. Fritz Kahn ist auch dem Magazin „Deutscher Drucker“ eine Empfehlung wert. Das Magazin lobt den „Meister der Visualisierung“ und „Pionier des populärwissenschaftlichen Sachbuchs, dessen Darstellungen bis heute Gestalter und Künstler inspirieren.“ Ergebnis der Recherche durch die Geschwister von Debschitz sei ein „wunderbar gestaltetes Buch“ und „eine bemerkenswerte Ausstellung“. – „Deutsche Drucker“ […]

Buchrezension: Junge Welt

6. März 2010

Wolfgang Müller, Künstler und Sprecher der Berliner Avantgardegruppe „Die Tödliche Doris“, veröffentlicht eine Rezension in der Tageszeitung „Junge Welt“. Seine Buchempfehlung zu „Fritz Kahn – Man Machine“ schließt mit der Aussage: „Ein schön gestaltetes, informatives und unterhaltendes Buch mit durchaus kritischen Tönen zum Leben und Werk von Fritz Kahn. Es passt heute eigentlich besser ins […]

Buch- und Ausstellungsrezension: Deutsches Ärzteblatt

4. März 2010

Fritz Kahn ist das Thema eines dreiseitigen Artikels von Nobert Jachertz, dem langjährigen früheren Chefredakteur des Deutschen Ärzteblattes. Mit Bezug auf die Monografie „Fritz Kahn – Man Machine/Maschine Mensch“ (ein „perfekt designter Band“) und die Charité-Ausstellung („der Maschinenmensch im reizvollen Kontrast zu Virchows Präparaten“) portraitiert er Kahn als Vertreter der Moderne. Dessen vom Futurismus beeinflusste […]

Buch- und Ausstellungsrezension: Deutsche Welle

3. März 2010

Auf der russischen Website des Auslandrundfunks Deutsche Welle berichtet Andrey Gorokhov über Fritz Kahn. Ein Beitrag beschäftigt sich mit Kahns Biografie, ein zweiter widmet sich der Berliner Ausstellung. Darin wird Kahn als „einer der interessantesten Popularisierer der Wissenschaft“ bezeichnet, der mit „originellen und ausdrucksstarken Bildern am Rande der Absurdität“ die menschliche Natur erklärte. Zur Verdeutlichung […]

Buch- und Ausstellungsrezension: Berliner Ärzte

1. März 2010

„Eine wichtige Wiederentdeckung!“ Mit dieser Feststellung beginnt ein ganzseitiger Artikel über Fritz Kahn in „Berliner Ärzte“, Ausgabe März 2010. Die Autorin schildert ihre Gedanken zur Ausstellung im Berliner Medizinhistorischen Museum („sinnvoll integriert in die Dauerausstellung“) und Monographie („verdienstvolles Buch … man erfährt viel Interessantes über Kahns Leben und Werk“); in einer Anekdote wird außerdem von […]

Empfehlung: Intelligence in Lifestyle

1. März 2010

Das italienische Lifestyle-Magazin „IL“, monatliche Beilage der Tageszeitung „Il Sole 24 ORE“, veröffentlicht einen Veranstaltungstipp zur Ausstellung in Berlin. Darin heißt es unter anderem: „Was geschieht, wenn wir eine Klingel bedienen, einen Braten riechen oder eine Erektion haben? Der jüdische Intellektuelle und Gynäkologe Fritz Kahn (1888-1968) widmete sein ganzes Leben der Veranschaulichung der Maschine Mensch […]

Empfehlung: VivArt

26. Februar 2010

„Außergewöhnlich ist der gerade erschienene Bildband, der den von den Nazis vertriebenen und anschließend fast vergessenen Kahn und seine besondere Arbeit reflektiert. … Die Monografie ist nicht nur eine literarische Aufarbeitung der Kultur-, sondern auch ein Stück Designgeschichte. Sehens- und lesenwert!“ VivArt, Frühjahr 2010

Interview: tv berlin

22. Februar 2010

Die Ausstellung „Fritz Kahn – Maschine Mensch“ ist Thema im Frühcafé-Talk des privaten Ballungsraumsenders tv berlin. Kuratorin Uta von Debschitz berichtet als Studiogast ausführlich über Fritz Kahn und die in der Ausstellung gezeigten Illustrationen. tv berlin (Mitschnitt des Talks)

Buch- und Ausstellungsrezension: Frankfurter Rundschau

17. Februar 2010

In seinem doppelseitigen Artikel für das Feuilleton der Frankfurter Rundschau schreibt Felix Helbig: „Kahn, das zeigt nun eine erste, von den Autoren Uta und Thilo von Debschitz vorgelegte Monografie und gleichzeitig eine Ausstellung in der Berliner Charité, hat mit seinen menschlich-mechanischen Schaubildern ganz wesentlich das Verständnis der modernen Menschen über die eigenen Körperfunktionen geprägt. […] […]

Ausstellungsrezension: Frankfurter Allgemeine Zeitung

10. Februar 2010

Die Hälfte der FAZ-Seite „Forschung und Lehre“ ist einer Rezension der Ausstellung „Fritz Kahn – Maschine Mensch“ gewidmet. Der Autor beschreibt Kahn als „Magier der Populärwissenschaft“, seine „immer überraschenden und nicht selten brüllend komischen visuellen Metaphern“ seien irritierend, aber auch faszinierend. Als Beispiele nennt er Bilder wie „In 70 Jahren isst der Mensch 1400-mal sein […]

Artikel: mare

1. Februar 2010

„Der Mensch als Aquarium“ lautet der Titel eines zehnseitigen Artikels über den Meeresliebhaber Fritz Kahn in „mare“, der Zeitschrift der Meere (Heft 78, Februar/März 2010). Während in Monografie und Ausstellung Kahns Mensch-Maschine-Analogien im Vordergrund stehen, stellt Uta von Debschitz in diesem Text ein weniger beachtetes, aber besonders reizvolles Thema vor – Kahns Mensch-Meer-Analogien. Veranschaulicht wird […]

Buchrezension: pro care

1. Februar 2010

Eine Rezension in der Februar-Ausgabe der Zeitschrift „pro care“ widmet sich der Monografie „Fritz Kahn – Man Machine / Maschine Mensch“. Dort heißt es unter anderem: „Kahn entwirft eine phantastische Welt, die komplexe Zusammenhänge zu einer mitreißenden Geschichte umformt und so das Verständnis erleichtert. Sein Publikum der 20er Jahre wusste dies zu schätzen, dann wurde […]

Ausstellungsrezension: Berliner Zeitung

30. Januar 2010

In ganzseitiger Höhe zierte „Der Mensch als Industriepalast“ den Titel der Sonderbeilage zur 26. Langen Nacht der Museen. Thema war diesmal die Symbiose zwischen Kunst und Wissenschaft. Feuilletonredakteurin Ingeborg Ruthe schrieb im Leitartikel über die Fritz-Kahn-Ausstellung: „Es war eine der genialsten Symbiosen aus Wissenschaft und Kunst, die der Populärwissenschaftsbetrieb der Weimarer Republik hervorgebracht hat. Zu […]

Buchrezension: designreport

28. Januar 2010

„Möbliertes Oberstübchen“ lautet die Überschrift einer zweiseitigen Buchbesprechung des Journalisten Thomas Edelmann im Magazin „designreport“ (Ausgabe 1/2010). Edelmann schreibt u.a.: „Er war einer der Pioniere der Informationsgrafik in den 1920er Jahren: der Autor und Arzt Fritz Kahn. Die Wirkung seiner Bilder beruht auf eigentümlichen Analogien und Überlagerungen aus organischen Vorgängen und technischen Formen – jetzt […]

Buchrezension: Ärzte Woche

27. Januar 2010

Die Ärzte Woche, österreichische Zeitschrift für Medizin, Gesundheitspolitik und Praxismanagement, veröffentlicht in ihrer Ausgabe 4/2010 eine Buchrezension: „Kahns Vergleich und anschauliche Darstellungen, die bis heute unsere Vorstellung von Körperfunktionen beeinflussen, sind immer noch faszinierend und bezaubernd. … Kahn entwirft eine phantastische Welt, die komplexe Zusammenhänge zu einer mitreißenden Geschichte umformt und so das Verständnis erleichtert. […]

Buchrezension: Scienceblog

25. Januar 2010

Luciana Christante, freie Journalistin in Brasilien, veröffentlicht in ihrem Blog für Wissenschaft, Kunst und Geschichte eine umfangreiche Besprechung der Monografie und Ausstellung in Berlin. Scienceblog (komplette Rezension auf Portugiesisch)

Ausstellungsrezension: Neues Deutschland

25. Januar 2010

„Was eine Wanderzelle alles erlebt“ lautet die Überschrift eines Artikels in der Tageszeitung „Neues Deutschland“, in dem Journalist Andreas Heinz über die Fritz-Kahn-Ausstellung berichtet. Neues Deutschland (kompletter Artikel)

Interview: Radio Eins

23. Januar 2010

In einem Interview des populären Wissenschaftsmagazins „Die Profis“ erläutert Kuratorin Uta von Debschitz die Ausstellung „Fritz Kahn – Maschine Mensch“ im Berliner Medizinhistorischen Museum der Charité. radio eins RBB (Interview als mp3-Datei)

Ausstellungseröffnung „Fritz Kahn – Maschine Mensch“

22. Januar 2010

Das Berliner Medizinhistorische Museum der Charité (Universitätsklinikum) zeigt vom 23. Januar bis 11. April 2010 die weltweit erste Fritz-Kahn-Ausstellung mit dem Titel „Fritz Kahn – Maschine Mensch“. Die Ausstellung unter der Schirmherrschaft von Ulla Schmidt ist Teil der Reihe „Interventionen“, die Kunst im medizinischen Kontext vorstellt. Zu sehen sind über 100 der interessantesten Illustrationen aus dem Werk […]

Ausstellungsrezension: SPIEGEL Online

22. Januar 2010

Unter der Überschrift „Exhibition Pays Tribute to 1920s Doctor – The Human Body as Factory“ berichtet SPIEGEL Online in seiner internationalen Ausgabe über die Ausstellung „Fritz Kahn – Maschine Mensch“. SPIEGEL Online International (kompletter Artikel auf Englisch)

Empfehlung: DER SPIEGEL

18. Januar 2010

„Der Mensch als Maschine. – Ab kommenden Samstag zeigt das Medizinhistorische Museum der Charité in Berlin lange verschollen geglaubte Grafiken und Illustrationen des legendären Gynäkologen Fritz Kahn. In der Zeit von 1922 bis 1931 publizierte der Mediziner die fünfbändige Buchreihe ‚Das Leben des Menschen‘, die damals zum Bestseller avancierte. Kahn erklärt seinen Lesern die komplizierten […]

Buchrezension: Wiesbadener Kurier

6. Januar 2010

In einer ausführlichen Buchbesprechung befasst sich Johanna Dupré im „Wiesbadener Kurier“ mit der Bildsprache Fritz Kahns und der Entstehung der Monografie. Sie schreibt unter anderem: „Immer wieder wird der Leser von humorvollen Bildideen überrascht, kann sich an zeitgenössische Bewegungen wie Kubismus, Futurismus, Art Déco oder, im Zusammenprall entfernter Wirklichkeiten, Surrealismus erinnert fühlen.“ Wiesbadener Kurier (komplette Rezension)

Empfehlung: grafik

14. Dezember 2009

„Fritz Kahn beeindruckte als Humanist und Aufklärer, als Visualisierer erstaunlicher Dinge innerhalb und außerhalb unserer Körper. Dieses Buch ist die erste Monografie über den deutschen Arzt und Forscher, der die Welt der 1920er Jahre mit seinem Band ,Das Leben des Menschen‘ in Begeisterung versetzte. Aus der Geschichte des Grafikdesigns war uns zwar die Informationsgestaltung eines […]

Buchrezension: étapes

4. Dezember 2009

étapes, französisches Magazin für Design und visuelle Kultur, veröffentlicht in seiner internationalen Ausgabe Dezember 2010 eine Buchbesprechung zu „Fritz Kahn – Man Machine“. Darin heißt es unter anderem: „Die Wissenschaftspädagogik, die sie [Fritz Kahns Abbildungen] auf ihrem Weg zwischen Kunst und Aufklärung voranbringen, können als herausragende Vorbilder für visuelle Kommunikation dienen.“ étapes (Rezension auf Englisch, […]

Buchrezension: PAGE

1. Dezember 2009

„Das solche Entdeckungen überhaupt noch möglich sind!“ freut sich die PAGE, Deutschlands führendes Magazin für Design, Medien und Werbung, und veröffentlicht in ihrer Ausgabe 1/2010 eine dreiseitige Rezension zu „Fritz Kahn – Man Machine“. Die Autorin des Artikels bewertet die Monografie als „echtes Stück Kommunikationsdesign“, das „faszinierende Einblicke“ bietet. Sie kommt zu dem Schluss, dass […]

Buchrezension: Slanted

25. November 2009

Im Weblog Slanted, in dessen Focus Typografie und Gestaltung stehen, heißt es unter der Überschrift „Eine außergewöhnliche Monografie“: „Nach aufwendiger Spurensuche trugen Uta und Thilo von Debschitz ihre spektakulären Funde über das Leben und Wirken von Fritz Kahn in einem Buch zusammen. Das Resultat ist eine spannende Monografie über das Leben und Wirken eben jenen Mannes, […]

Vortrag: TYPO Berlin 2010

11. November 2009

Neben prominenten Sprechern wie Carlos Segura (Chicago), Rick Poynor (London) oder Oliver Reichenstein (Zürich) treten auch die Geschwister Uta und Thilo von Debschitz auf der TYPO Berlin 2010 auf. Bei der Designkonferenz unter dem Motto „Passion“ werden sie beschreiben, wie sie auf Fritz Kahns Arbeiten gestoßen sind, sich für ein gemeinsames Buchprojekt entschieden und so […]

Buchrezension: Immer schön sachlich

9. November 2009

In seinem Sachbuch-Blog „Immer schön sachlich“ rezensiert Michael Schikowski die Fritz-Kahn-Monografie. Unter der Überschrift „Verblüffungsmaschine Fritz Kahn“ schreibt er von einem „wunderbar gestalteten Buch“, dessen Autoren bei aller Liebe zum Bild dennoch die nötige Distanz behalten hätten. Die Originalillustration „Walnut and Brain“ und die Darstellung des Sehsinns als Gehirnkino werden von Schikowski beispielhaft hervorgehoben. Er […]

Buchrezension: The New York Times

4. November 2009

Ein ausführlicher Artikel im Blog „The Moment“ des New York Times Style Magazine beschäftigt sich mit Kahn und der Monografie „Fritz Kahn – Man Machine“. Autor des Beitrags ist Steven Heller, langjähriger Art Director der New York Times und leitendes Mitglied der School of Visual Arts in New York. Heller zeigt sich von der Bildsprache […]

Empfehlung: Roger Willemsen

25. Oktober 2009

„Uta und Thilo von Debschitz haben das Wissen über einen Mann gerettet, der ein Unikum war, ein Vielseitiger, ein Erforscher und Gestalter des Menschenmöglichen in Text, Bild und Wissenschaft. Wenn es Gerechtigkeit gäbe in der künstlerischen Welt, würde man in Fritz Kahn ein Kapitel Geistesgeschichte erkennen, das er fast allein öffnete und schloss. Was für ein bemerkenswertes, schönes und […]

Empfehlungen: Dr. Eckart von Hirschhausen, Dr. Ruth K. Westheimer

15. Oktober 2009

„So bringt man medizinisches Wissen in die Welt. Dieses Buch ist ein echter Glücksgriff!“ Dr. Eckart von Hirschhausen „Für mich ist einfach faszinierend, dass wir uns am Ende des Jahres 2009 für Bücher interessieren, die vor sehr vielen Jahren geschrieben wurden. Beispielsweise denke ich dabei an ,Fritz Kahn – Man Machine‘ oder ,Das Rote Buch‘ von C. G. […]